Skip to main content

 

„Ohne einer Verbeugung vor der Schönheit und Klugheit des Lebens bleiben wir Meister im Nicht-Verstehen, Verneinen und Zerstören. Wir dehnen uns aus in Äußerlichkeiten. Das verborgene tiefere Potential in uns ergründen und erschließen wir damit nicht.“

 

Über mich

 

DER WEG ZUR KUNST

Aus dem Drang nach einem sinnerfüllten Lebensweg erfolgte nach einem Wirtschafts- und Jurastudium mit 28 Jahren mein Sprung aus einem Managementberuf ins Gewässer der Kunst.  Mittlerweile 25 Jahre hauptberufliches Gestalten und Formen haben mein Lebensbuch gefüllt und einen reichen Schatz an Erfahrungen und Werken wachsen lassen.

 

DAS WESEN DER WERKE

Mich interessieren insbesondere psychologische und lebensphilosophische Fragen: Mein Anliegen ist es, diese in eine symbolische Form zu bringen, die ANMUT UND INHALT gleichermaßen vereint und zugleich bestärkend und erhebend wirken kann. Die Symbole, Motive und verwendeten Materialien erzählen Gleichnisse und Geschichten, die zu einem anderen Blick auf die Welt hinführen können. Ich hoffe, sie können für manche Ansporn, Stütze und Orientierung sein.

 

DIE BANDBREITE DES SCHAFFENS

umfasst Texte, Bilder, Druckgrafiken, Licht- u. Wandobjekte, großflächige Fassaden- und Wandgestaltungen, Skulpturen, sowie oft großräumige Feuer- und Landschaftsinszenierungen.

 

25 JAHRE UND …

wie bei einem Mosaik fügen sich die bisherigen Erfahrungen aus all den arrangierten Ausstellungen, realisierten Projekten, öffentlichen Aufträgen und Auftritten zu einem neuen Bild und zeichnen eine konkrete Aufgabe:

Die Frage nach dem gesellschaftlichen Beitrag, nach einer Erwärmung der Herzen statt einer des Klimas, nach einer Belebung der Seele statt deren Verödung. Diese Fragen rücken ins Zentrum dieser Zeichnung. Denn es braucht Menschen in VERBINDUNG mit sich und ihren Gaben, ihren eigenen Gesetzen folgend – mutig genug, ein Teil der Lösung zu sein und nicht des Problems.

So entwickelt sich nach 25 Jahren Ausstellungstätigkeit…

 

EINE NEUE KÜNSTLERISCHE VERMITTLUNGSFORM

Meine Liebe zur Sprache und zur freien Rede vereint sich mit meinen Bildwerken zu Gedankengarten-Büchern und diese erweitern sich – durch die Begegnung mit meiner Lebenspartnerin Boja Seol als künstlerischem Gegenüber - im nächsten Schritt zur Gedankengarten-kREISEzeit

Diese ist ein durchgestaltetes Gesamterlebnis aus Ausstellung, lebensphilosophischem Vortrag, Rezitation und Konzert mit eigens dazu komponierter Musik (Gitarre und Gesang) von und mit Boja Seol. Im Kern dieser „Darbietung“ stehen der Versuch und das Anliegen einer Horizontverschiebung für einen selbst wie auch für das Publikum.

 

NEUE ANGEBOTE FÜR EINE NEUE ZEIT

Das kreative Potential - als jedem Menschen innewohnende Anlage - findet in der Symbolbild-Begleitung eine Plattform und kann auf diese Weise zu einem Hebel werden für eine konstruktive Lebensausrichtung und deren innere Verankerung.

Im Rahmen von feierlich-t werden gemeinsam mit meiner Partnerin Boja Seol zu den zentralen Ereignissen in einem Menschenleben künstlerisch durchwirkte Gesamterlebnisse geschaffen. Es wird ein Raum geöffnet, der Nahrung und Impuls sein will und sein kann.